Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ein­prä­gen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ein|prä|gen

Bedeutungsübersicht

  1. in etwas prägen; prägend hineindrücken, hineinpressen
    1. etwas so eindringlich ins Bewusstsein bringen, dass es nicht vergessen wird, im Gedächtnis haften bleibt
    2. im Gedächtnis haften bleiben, nicht vergessen werden

Synonyme zu einprägen

Aussprache

Betonung: einprägen
Lautschrift: [ˈaɪ̯nprɛːɡn̩] 🔉

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich präge einich präge ein 
 du prägst eindu prägest ein präg ein, präge ein!
 er/sie/es prägt einer/sie/es präge ein 
Pluralwir prägen einwir prägen ein 
 ihr prägt einihr präget ein
 sie prägen einsie prägen ein 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich prägte einich prägte ein
 du prägtest eindu prägtest ein
 er/sie/es prägte einer/sie/es prägte ein
Pluralwir prägten einwir prägten ein
 ihr prägtet einihr prägtet ein
 sie prägten einsie prägten ein
Partizip I einprägend
Partizip II eingeprägt
Infinitiv mit zu einzuprägen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. in etwas prägen; prägend hineindrücken, hineinpressen

    Beispiel

    in das/(seltener:) dem Metall eine Inschrift einprägen lassen
    1. etwas so eindringlich ins Bewusstsein bringen, dass es nicht vergessen wird, im Gedächtnis haften bleibt

      Beispiele

      • er prägte ihnen ein, pünktlich zu sein
      • sich einen Namen einprägen (genau merken)
    2. im Gedächtnis haften bleiben, nicht vergessen werden

      Grammatik

      sich einprägen

      Beispiel

      die Melodie prägt sich leicht ein (ist einprägsam)

Blättern