ein­prä­gen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
einprägen
Lautschrift
🔉[ˈaɪ̯nprɛːɡn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
ein|prä|gen

Bedeutungen (2)

  1. in etwas prägen; prägend hineindrücken, hineinpressen
    Beispiel
    • in das/(seltener:) dem Metall eine Inschrift einprägen lassen
    1. etwas so eindringlich ins Bewusstsein bringen, dass es nicht vergessen wird, im Gedächtnis haften bleibt
      Beispiele
      • er prägte ihnen ein, pünktlich zu sein
      • sich einen Namen einprägen (genau merken)
    2. im Gedächtnis haften bleiben, nicht vergessen werden
      Grammatik
      sich einprägen
      Beispiel
      • die Melodie prägt sich leicht ein (ist einprägsam)

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?