in­of­fi­zi­ell

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉inoffiziell
auch:
🔉[…ˈtsi̯ɛl]

Rechtschreibung

Worttrennung
in|of|fi|zi|ell

Bedeutungen (2)

    1. nicht in amtlichem, offiziellem Auftrag; nicht amtlich; außerdienstlich
      Beispiele
      • die inoffizielle Reise eines Ministers
      • die Verhandlungen wurden inoffiziell geführt
    2. einer amtlichen, offiziellen Stelle nicht bekannt, nicht von ihr bestätigt, anerkannt, nicht von ihr ausgehend
      Beispiele
      • eine inoffizielle Mitteilung
      • jemandem etwas inoffiziell (vertraulich) sagen
  1. nicht förmlich, nicht feierlich; nicht in offiziellem Rahmen
    Beispiel
    • es war eine kleine inoffizielle Feier

Synonyme zu inoffiziell

  • außerdienstlich, nicht amtlich/dienstlich, nicht in amtlichem/offiziellem Auftrag, nicht amtlich/bestätigt

Antonyme zu inoffiziell

Herkunft

aus lateinisch in- = un-, nicht und offiziell

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
inoffiziell
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?