Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ti­tel, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ti|tel

Bedeutungsübersicht

    1. jemandes Rang, Stand, Amt, Würde kennzeichnende Bezeichnung, die als Zusatz vor den Namen gestellt werden kann; Abkürzung: Tit.
    2. im sportlichen Wettkampf errungene Bezeichnung eines bestimmten Ranges, einer bestimmten Würde
    1. kennzeichnender Name eines Buches, einer Schrift, eines Kunstwerks o. Ä.
    2. unter einem bestimmten Titel besonders als Buch, Schallplatte o. Ä. veröffentlichtes Werk
    3. Kurzform für: Titelblatt
  1. (Wirtschaft) in einem Haushalt Anzahl von Ausgaben, Beträgen, die unter einem bestimmten Gesichtspunkt zu einer Gruppe zusammengefasst sind
    1. (Rechtssprache) Abschnitt eines Gesetzes- oder Vertragswerks
    2. (Rechtssprache) Kurzform für: Vollstreckungstitel

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu Titel

Aussprache

Titel🔉, auch: [ˈtɪtl̩]

Herkunft

mittelhochdeutsch tit(t)el, althochdeutsch titul(o) < lateinisch titulus

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Titeldie Titel
Genitivdes Titelsder Titel
Dativdem Titelden Titeln
Akkusativden Titeldie Titel

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. jemandes Rang, Stand, Amt, Würde kennzeichnende Bezeichnung, die als Zusatz vor den Namen gestellt werden kann

      Abkürzung

      Tit.

      Beispiele

      • einen akademischen Titel, den Titel eines Professors haben
      • jemandem einen Titel verleihen, aberkennen
      • einen Titel erwerben, erlangen
      • sich einen [falschen, hochtrabenden] Titel beilegen
      • jemanden mit seinem Titel anreden
      • er machte keinen Gebrauch von seinem Titel
    2. im sportlichen Wettkampf errungene Bezeichnung eines bestimmten Ranges, einer bestimmten Würde

      Beispiele

      • den Titel eines Weltmeisters haben, tragen, halten, abgeben müssen, verlieren
      • sie hat sich mit dieser Übung den Titel im Bodenturnen gesichert, geholt
    1. kennzeichnender Name eines Buches, einer Schrift, eines Kunstwerks o. Ä.

      Beispiele

      • ein kurzer, langatmiger, irreführender, einprägsamer, reißerischer Titel
      • der Titel eines Romans, eines Films, eines Schlagers
      • das Buch hat, trägt einen vielversprechenden Titel
      • das Fernsehspiel wird jetzt unter einem anderen Titel gezeigt
    2. unter einem bestimmten Titel (2a) besonders als Buch, Schallplatte o. Ä. veröffentlichtes Werk

      Beispiele

      • diese beiden Titel sind vergriffen
      • der letzte Titel des Sängers wurde ein riesiger Erfolg
    3. Kurzform für: Titelblatt (a)

      Beispiel

      den Titel künstlerisch gestalten
  1. in einem Haushalt (3) Anzahl von Ausgaben, Beträgen, die unter einem bestimmten Gesichtspunkt zu einer Gruppe zusammengefasst sind

    Gebrauch

    Wirtschaft

    Beispiel

    für diesen Titel des Etats sind mehrere Millionen Euro angesetzt
    1. Abschnitt eines Gesetzes- oder Vertragswerks

      Gebrauch

      Rechtssprache

    2. Kurzform für: Vollstreckungstitel

      Gebrauch

      Rechtssprache

Blättern

↑ Nach oben