Hym­ne, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Hymne

Rechtschreibung

Worttrennung
Hym|ne

Bedeutungen (4)

  1. feierliches Preislied, besonders der Antike, zum Lob von Gottheiten, Heroen
  2. geistliches, kirchliches, liturgisches Gesangs-, auch Instrumentalwerk von betont feierlichem Ausdruck; religiöser Lob- und Preisgesang
  3. (der Ode sehr ähnliches) feierliches Gedicht
    Beispiele
    • eine Hymne auf die Freundschaft
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 seine Tat wurde in wahren Hymnen (mit übertriebenem Lob, in Lobeshymnen) gepriesen
  4. Kurzform für
    Nationalhymne
    Beispiel
    • alle sangen stehend die Hymne mit

Herkunft

lateinisch hymnus < griechisch hýmnos, vielleicht eigentlich = Gefüge (von Tönen)

Grammatik

Singular Plural
Nominativ die Hymne die Hymnen
Genitiv der Hymne der Hymnen
Dativ der Hymne den Hymnen
Akkusativ die Hymne die Hymnen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?