Leh­re­rin, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
Lehrerin
Lautschrift
🔉[ˈleːrərɪn]

Besonderer Hinweis

Im Abschnitt „Bedeutung“ finden Sie einen besonderen Hinweis zum Gebrauch dieses Wortes.

Rechtschreibung

Worttrennung
Leh|re|rin

Bedeutungen (2)

    1. weibliche Person, die an einer Schule unterrichtet (Berufsbezeichnung)
      Lehrerin
      © MEV Verlag, Augsburg
      Beispiele
      • eine engagierte, pensionierte, strenge Lehrerin
      • unsere neue Lehrerin ist sehr jung
      • sie ist Lehrerin für die Fächer Deutsch und Geschichte
      💡

      Besonderer Hinweis

      Um gehäuftes Auftreten der Doppelform Lehrerinnen und Lehrer zu vermeiden, können die Ausweichformen Lehrkörper, Lehrkräfte oder Lehrerschaft gewählt werden.

    2. weibliche Person, die an einer Hochschule oder Universität lehrt
      Beispiel
      • sie hat einen guten Ruf als Lehrerin und Forscherin an der Universität Heidelberg
    3. weibliche Person, die aufgrund ihres Könnens Ausbilderin (besonders in sportlichen Disziplinen) ist
      Beispiel
      • sie arbeitet als Lehrerin in einer Schwimmschule
  1. weibliche Person, die anderen ihr Wissen vermittelt, die durch ihr Wissen, ihre Persönlichkeit als Vorbild angesehen wird; Lehrmeisterin
    Beispiel
    • sie war voller Bewunderung für ihre berühmte Lehrerin

Herkunft

Lehrer mittelhochdeutsch lērære, althochdeutsch lērāri

Grammatik

die Lehrerin; Genitiv: der Lehrerin, Plural: die Lehrerinnen

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Lehrerin
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?