Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ein­klang, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ein|klang
Beispiel: mit etwas im oder in Einklang stehen

Bedeutungsübersicht

  1. (Musik) das Zusammenklingen von zwei oder mehr Tönen auf derselben Tonhöhe oder im Oktavabstand
  2. (gehoben) als richtig, angebracht, wohltuend empfundene Übereinstimmung, Harmonie

Synonyme zu Einklang

Einhelligkeit, Einigkeit, Einmütigkeit, Einstimmigkeit, Eintracht, Einvernehmen, Einverständnis, Frieden, Gleichgesinntheit, Gleichklang, Harmonie, Übereinstimmung, Verbundenheit; (bildungssprachlich) Konsens; (veraltet) Verständnis; (veraltet, Rechtssprache) Akkord

Aussprache

Betonung: Einklang🔉

Grammatik

Plural selten
 SingularPlural
Nominativder Einklangdie Einklänge
Genitivdes Einklanges, Einklangsder Einklänge
Dativdem Einklangden Einklängen
Akkusativden Einklangdie Einklänge

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. das Zusammenklingen von zwei oder mehr Tönen auf derselben Tonhöhe oder im Oktavabstand

    Gebrauch

    Musik

  2. als richtig, angebracht, wohltuend empfundene Übereinstimmung, Harmonie

    Gebrauch

    gehoben

    Beispiele

    • der Einklang von Körper und Seele
    • mit jemandem, mit sich selbst im Einklang sein
    • etwas in Einklang zu bringen (aufeinander abzustimmen) suchen
    • Worte und Taten stehen hier nicht miteinander im/in Einklang

Blättern