ver­zö­gern

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
verzögern
Lautschrift
[fɛɐ̯ˈtsøːɡɐn]

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|zö|gern

Bedeutungen (3)

    1. Beispiele
      • die Ausgabe der Lebensmittel, die Unterrichtung der Presse verzögern
      • der strenge Winter hat die Baumblüte [um drei Wochen] verzögert (hat bewirkt, dass sie [drei Wochen] später als erwartet oder üblich eintritt)
    2. später eintreten, geschehen als erwartet oder vorgesehen
      Grammatik
      sich verzögern
      Beispiele
      • die Fertigstellung des Manuskriptes verzögerte sich
      • seine Ankunft hat sich [um zwei Stunden] verzögert
  1. verlangsamen; in seinem Ablauf, seinem Fortgang hemmen
    Beispiele
    • den Schritt verzögern
    • die Mannschaft versuchte, das Spiel zu verzögern
  2. sich bei etwas länger aufhalten, als man eigentlich wollte, geplant hatte
    Grammatik
    sich verzögern

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
verzögern
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?