Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

ver­weh­ren

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|weh|ren
Beispiel: jemandem etwas verwehren

Bedeutungsübersicht

  1. jemandem etwas nicht zu tun erlauben; verweigern
  2. in »sich gegen etwas verwehren«

Synonyme zu verwehren

abwehren, blockieren, nicht erlauben/gestatten/gewähren, unterbinden, untersagen, verbieten, vereiteln, verhindern, verweigern, zurückweisen; (gehoben) versagen
Anzeige

Aussprache

Betonung: verwehren
Lautschrift: [fɛɐ̯ˈveːrən]

Herkunft

mittelhochdeutsch verwern, althochdeutsch firwerian

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich verwehreich verwehre 
 du verwehrstdu verwehrest verwehr, verwehre!
 er/sie/es verwehrter/sie/es verwehre 
Pluralwir verwehrenwir verwehren 
 ihr verwehrtihr verwehret
 sie verwehrensie verwehren 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich verwehrteich verwehrte
 du verwehrtestdu verwehrtest
 er/sie/es verwehrteer/sie/es verwehrte
Pluralwir verwehrtenwir verwehrten
 ihr verwehrtetihr verwehrtet
 sie verwehrtensie verwehrten
Partizip I verwehrend
Partizip II verwehrt
Infinitiv mit zu zu verwehren
Anzeige

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. jemandem etwas nicht zu tun erlauben; verweigern

    Beispiele

    • jemandem den Zutritt [zu etwas], die Benutzung von etwas verwehren
    • man verwehrte ihm, das Haus zu betreten
    • <in übertragener Bedeutung>: ein hoher Baum verwehrt uns den Ausblick, die Sicht (behindert den Ausblick, die Sicht)
  2. Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    sich gegen etwas verwehren (österreichisch: sich gegen etwas verwahren)

Blättern