ver­ge­wal­ti­gen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉vergewaltigen

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|ge|wal|ti|gen

Bedeutungen (2)

  1. jemanden durch Anwendung, Androhung von Gewalt zum Geschlechtsverkehr zwingen
  2. auf gewaltsame Weise seinen Interessen, Wünschen unterwerfen
    Beispiele
    • ein Volk [kulturell, wirtschaftlich] vergewaltigen
    • das Recht, die Sprache vergewaltigen

Synonyme zu vergewaltigen

  • [sexuell] missbrauchen, sich vergehen, sich vergreifen; (gehoben verhüllend) Gewalt antun

Herkunft

spätmittelhochdeutsch vergewaltigen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
vergewaltigen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?