Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

tau­schen

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: tau|schen
Beispiel: du tauschst

Bedeutungsübersicht

  1. jemandem eine Sache oder Person überlassen und dafür als Gegenleistung etwas, jemanden anderes von ihm erhalten
  2. jemanden [vorübergehend] an seine Stelle treten lassen, sich vertreten lassen und dafür seinerseits [zu einer anderen Zeit] den anderen vertreten

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.
Anzeige

Synonyme zu tauschen

  • austauschen, einen Handel/Tausch machen, einhandeln, eintauschen, Tauschgeschäfte machen, umtauschen
  • sich ablösen, sich abwechseln, an die Stelle treten von, einen Austausch/Wechsel vornehmen, jemandes Platz/Stelle einnehmen, [miteinander] wechseln; (bildungssprachlich) alternieren; (bildungssprachlich, Fachsprache) substituieren

Aussprache

Betonung: tauschen 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch tūschen = (be)lügen, anführen, Nebenform von: tiuschen (täuschen), eigentlich = in betrügerischer Absicht aufschwatzen
Anzeige

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich tauscheich tausche 
 du tauschstdu tauschest tausch, tausche!
 er/sie/es tauschter/sie/es tausche 
Pluralwir tauschenwir tauschen 
 ihr tauschtihr tauschet
 sie tauschensie tauschen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich tauschteich tauschte
 du tauschtestdu tauschtest
 er/sie/es tauschteer/sie/es tauschte
Pluralwir tauschtenwir tauschten
 ihr tauschtetihr tauschtet
 sie tauschtensie tauschten
Partizip I tauschend
Partizip II getauscht
Infinitiv mit zu zu tauschen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. jemandem eine Sache oder Person überlassen und dafür als Gegenleistung etwas, jemanden anderes von ihm erhalten

    Beispiele

    • etwas gegen etwas tauschen
    • Briefmarken tauschen
    • die Plätze, die Partner tauschen
    • sie hat das Zimmer mit ihm getauscht
    • <auch ohne Akkusativ-Objekt>: wollen wir [mit den Plätzen] tauschen?
    • <in übertragener Bedeutung>: Blicke tauschen (sich kurz gegenseitig ansehen)
    • <in übertragener Bedeutung>: Zärtlichkeiten tauschen (sich liebkosen)
  2. jemanden [vorübergehend] an seine Stelle treten lassen, sich vertreten lassen und dafür seinerseits [zu einer anderen Zeit] den anderen vertreten

    Beispiele

    • sie hat mit einer Kollegin getauscht
    • ich möchte mit ihm nicht tauschen (ich möchte nicht an seiner Stelle sein)

Blättern