schein­bar

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
scheinbar
Lautschrift
[ˈʃaɪ̯nbaːɐ̯]
Wort mit gleicher Schreibung
scheinbar (Adverb)

Rechtschreibung

Worttrennung
schein|bar

Bedeutungen (2)

  1. aufgrund einer Täuschung wirklich, als Tatsache erscheinend, aber in Wahrheit nicht wirklich gegeben
    Beispiele
    • das ist nur ein scheinbarer Widerspruch
    • er ist nur scheinbar unabhängig
  2. dem Anschein nach gegeben, vorhanden, bestehend
    Gebrauch
    selten
    Beispiel
    • scheinbares Alter des Täters: 20 Jahre

Synonyme zu scheinbar

Herkunft

mittelhochdeutsch schīnbære, althochdeutsch scīnbāre = leuchtend, sichtbar

Wussten Sie schon?

    anscheinend oder scheinbar?

    Mit anscheinend wird die Vermutung zum Ausdruck gebracht, dass etwas so ist, wie es erscheint.

    • Herr Maier ist anscheinend krank.

    Dies bedeutet also: Es sieht so aus/hat den Anschein, als ob Herr Maier krank wäre; vermutlich ist er es tatsächlich.

    Das Adjektiv scheinbar besagt, dass etwas nur dem Schein nach, nicht aber in Wirklichkeit so ist, wie es sich darstellt. Dieses Wort steht im Gegensatz zu „wirklich“, „wahr“, „tatsächlich“:

    • Die meisten Abstürze passieren in scheinbar harmlosem Gelände.
    • Er ist scheinbar krank.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
scheinbar
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?