Klei­nig­keit, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Kleinigkeit

Rechtschreibung

Worttrennung
Klei|nig|keit

Bedeutungen (2)

  1. kleine, unbedeutende Sache
    Beispiele
    • einige Kleinigkeiten besorgen, kaufen
    • jemandem eine Kleinigkeit schenken (ein kleines Geschenk machen)
    • eine Kleinigkeit (umgangssprachlich; ein bisschen) zu essen machen
    • sich eine Kleinigkeit (umgangssprachlich; etwas Geld) nebenher verdienen
    • das kostet eine Kleinigkeit (ironisch; ziemlich viel), die Kleinigkeit von 3 000 Euro
    • eine Kleinigkeit (umgangssprachlich; ein bisschen) zu viel
    • das ist keine Kleinigkeit (umgangssprachlich: das ist wichtig; das ist nicht so einfach)
    • sich an Kleinigkeiten stoßen
    • sich nicht mit Kleinigkeiten abgeben
    • sich um jede Kleinigkeit selbst kümmern müssen
  2. wenig Mühe verursachende Aufgabe, Angelegenheit
    Beispiele
    • das ist für dich eine Kleinigkeit (umgangssprachlich; fällt dir leicht)
    • etwas ist für jemanden keine Kleinigkeit (umgangssprachlich; fordert jemandes Kräfte, Fähigkeiten)

Herkunft

mittelhochdeutsch kleinecheit = Kleines, Kleinheit

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Kleinigkeit
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?