er­schlie­ßen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉erschließen

Rechtschreibung

Worttrennung
er|schlie|ßen

Bedeutungen (3)

    1. zugänglich machen
      Beispiele
      • ein Reisegebiet durch Verkehrsmittel erschließen
      • Baugelände erschließen (durch Anlage oder Ausbau der Zugangswege, Kanalisation usw. für die Bebauung vorbereiten)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 jemandem das Verständnis einer Sache erschließen
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 jemandem ein Geheimnis erschließen
    2. auffinden und nutzbar machen
      Beispiele
      • neue Bodenschätze erschließen
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 neue Käuferschichten erschließen
    1. sich öffnen, aufbrechen
      Gebrauch
      gehoben
      Grammatik
      sich erschließen
      Beispiel
      • die Knospe, die Blüte erschließt sich
    2. zugänglich, verständlich werden
      Grammatik
      sich erschließen
      Beispiel
      • diese Dichtung erschließt sich sehr schwer
    3. sich jemandem offenbaren, anvertrauen
      Gebrauch
      gehoben
      Grammatik
      sich erschließen
      Beispiel
      • du hast dich mir ganz erschlossen
  1. durch bestimmte Schlussfolgerungen ermitteln
    Beispiele
    • die Bedeutung eines Wortes [aus dem Textzusammenhang] erschließen
    • etwas aus Andeutungen erschließen
    • eine erschlossene (Sprachwissenschaft; aufgrund bestimmter sprachlicher Gesetze rekonstruierte, nicht belegte) Wortform

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
erschließen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?