ent­neh­men

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉entnehmen

Rechtschreibung

Worttrennung
ent|neh|men
Beispiel
[aus] den Worten entnehmen

Bedeutungen (2)

  1. zu einem bestimmten Zweck aus etwas herausnehmen
    Beispiele
    • [aus] der Kasse Geld entnehmen
    • jemandem eine Blutprobe entnehmen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ein Leitbild der Literatur entnehmen
  2. etwas aus etwas als Information gewinnen, schließen
    Beispiel
    • dies haben wir Ihrem Schreiben entnommen

Herkunft

mittelhochdeutsch entnemen = entfernen, entledigen; (Geld) aufnehmen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
entnehmen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?