Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ein­stel­len

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ein|stel|len

Bedeutungsübersicht

    1. in etwas (als den dafür bestimmten Platz) stellen; einordnen
    2. an einem [dafür bestimmten] Platz vorübergehend, zeitweilig abstellen, unterstellen
  1. in ein Arbeitsverhältnis nehmen; anstellen
    1. (ein technisches Gerät o. Ä.) in bestimmter Weise stellen, regulieren
    2. (bei einem technischen Gerät) etwas regulieren oder zum Arbeiten bringen
    3. justieren
  2. [vorübergehend] nicht fortsetzen; mit einer Tätigkeit o. Ä. aufhören
    1. zu bestimmter Zeit an einen bestimmten Ort kommen
    2. (als Folge von etwas) eintreten
    1. sich innerlich oder durch entsprechendes Verhalten, durch bestimmte Maßnahmen auf etwas vorbereiten
    2. sich jemandem anpassen, sich in seinem Verhalten nach jemandem richten
  3. (Sport) egalisieren
  4. (Sport) eine Mannschaft, einen Sportler in bestimmter Weise auf den Gegner vorbereiten
  5. (Amtssprache) für etwas vorsehen, in Anschlag bringen
    1. (schweizerisch) von seinem Amt, von seinen Rechten suspendieren
    2. (schweizerisch, Rechtssprache) jemandem etwas aberkennen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu einstellen

Aussprache

Betonung: einstellen
Lautschrift: [ˈaɪ̯nʃtɛlən] 🔉

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich stelle einich stelle ein 
 du stellst eindu stellest ein stell ein, stelle ein!
 er/sie/es stellt einer/sie/es stelle ein 
Pluralwir stellen einwir stellen ein 
 ihr stellt einihr stellet ein
 sie stellen einsie stellen ein 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich stellte einich stellte ein
 du stelltest eindu stelltest ein
 er/sie/es stellte einer/sie/es stellte ein
Pluralwir stellten einwir stellten ein
 ihr stelltet einihr stelltet ein
 sie stellten einsie stellten ein
Partizip I einstellend
Partizip II eingestellt
Infinitiv mit zu einzustellen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. in etwas (als den dafür bestimmten Platz) stellen; einordnen

      Beispiel

      die Bücher [in das Regal] einstellen
    2. an einem [dafür bestimmten] Platz vorübergehend, zeitweilig abstellen, unterstellen

      Beispiele

      • das Auto [in eine, in einer Garage] einstellen
      • falsch eingestellte (nicht an der richtigen Stelle eingeordnete) Bücher
  1. in ein Arbeitsverhältnis nehmen; anstellen

    Beispiel

    die Firma stellt vorläufig keine neuen Arbeitskräfte ein
    1. (ein technisches Gerät o. Ä.) in bestimmter Weise stellen, regulieren

      Beispiele

      • ein Fernglas scharf, eine Kamera auf die richtige Entfernung einstellen
      • das Radio, den Fernsehapparat leiser, schärfer, auf einen bestimmten Sender einstellen
      • <in übertragener Bedeutung>: einen Patienten auf ein Medikament einstellen (Medizin; die Dosierung des Medikaments so lange verändern, bis eine optimale Wirkung eintritt)
    2. (bei einem technischen Gerät) etwas regulieren oder zum Arbeiten bringen

      Beispiel

      die Lautstärke, die Entfernung, einen bestimmten Sender einstellen
    3. justieren

      Beispiel

      die Zündung [neu] einstellen
  2. [vorübergehend] nicht fortsetzen; mit einer Tätigkeit o. Ä. aufhören

    Beispiele

    • die Produktion, die Zahlungen, ein Gerichtsverfahren, das Rauchen einstellen
    • der Feind stellte das Feuer ein
    1. zu bestimmter Zeit an einen bestimmten Ort kommen

      Grammatik

      sich einstellen

      Beispiel

      ich stellte mich pünktlich bei ihm ein
    2. (als Folge von etwas) eintreten

      Grammatik

      sich einstellen

      Beispiel

      starke Schmerzen stellten sich ein
    1. sich innerlich oder durch entsprechendes Verhalten, durch bestimmte Maßnahmen auf etwas vorbereiten

      Grammatik

      sich einstellen

      Beispiel

      sich auf die neue Situation einstellen
    2. sich jemandem anpassen, sich in seinem Verhalten nach jemandem richten

      Grammatik

      sich einstellen

      Beispiel

      sie hat sich ganz auf ihren Mann eingestellt
  3. egalisieren (1a)

    Gebrauch

    Sport

  4. eine Mannschaft, einen Sportler in bestimmter Weise auf den Gegner vorbereiten

    Gebrauch

    Sport

    Beispiel

    der Trainer hat die Mannschaft gut eingestellt
  5. für etwas vorsehen, in Anschlag bringen

    Gebrauch

    Amtssprache

    Beispiel

    eine Summe in den Haushalt einstellen
    1. von seinem Amt, von seinen Rechten suspendieren

      Gebrauch

      schweizerisch

      Beispiel

      der Direktor wurde vorsorglich im Dienst eingestellt
    2. jemandem etwas aberkennen

      Gebrauch

      schweizerisch, Rechtssprache

Blättern