be­flü­geln

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
beflügeln
Lautschrift
[bəˈflyːɡl̩n]

Rechtschreibung

Worttrennung
be|flü|geln

Bedeutungen (2)

  1. anregen, beleben; jemandem, einer Sache Antrieb zu etwas geben; anspornen
    Beispiele
    • etwas beflügelt jemandes Fantasie, Geist
    • ich beflüg[e]le ihn zu neuen Taten
    • durch das Lob beflügelt, arbeiteten sie umso schneller
  2. dazu beitragen, dass etwas schneller wird
    Beispiel
    • die Angst beflügelte ihre Schritte

Synonyme zu beflügeln

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
beflügeln
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?