Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ab­spie­len

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ab|spie|len

Bedeutungsübersicht

    1. [von Anfang bis Ende] spielen, ablaufen lassen
    2. durch vieles Spielen abnutzen
  1. vom [Noten]blatt spielen, ohne geübt zu haben
  2. (Ballspiele) (den Ball, die Scheibe einem Spieler der eigenen Mannschaft) abgeben, zuspielen
  3. (als Vorgang) [in bestimmter Weise] seinen Verlauf nehmen; vor sich gehen

Synonyme zu abspielen

Aussprache

Betonung: ạbspielen
Lautschrift: [ˈapʃpiːlən]

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich spiele abich spiele ab 
 du spielst abdu spielest ab spiel ab, spiele ab!
 er/sie/es spielt aber/sie/es spiele ab 
Pluralwir spielen abwir spielen ab 
 ihr spielt abihr spielet ab 
 sie spielen absie spielen ab 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich spielte abich spielte ab
 du spieltest abdu spieltest ab
 er/sie/es spielte aber/sie/es spielte ab
Pluralwir spielten abwir spielten ab
 ihr spieltet abihr spieltet ab
 sie spielten absie spielten ab
Partizip I abspielend
Partizip II abgespielt
Infinitiv mit zu abzuspielen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. [von Anfang bis Ende] spielen, ablaufen lassen

      Beispiele

      • eine CD, eine Kassette, ein Band abspielen
      • die Nationalhymne abspielen
    2. durch vieles Spielen abnutzen

      Beispiele

      • du hast die Videokassette schon ganz schön abgespielt
      • <meist im 2. Partizip>: abgespielte Karten, Tennisbälle
  1. vom [Noten]blatt spielen, ohne geübt zu haben

    Beispiel

    er kann alles vom Blatt abspielen
  2. (den Ball, die Scheibe einem Spieler der eigenen Mannschaft) abgeben, zuspielen

    Gebrauch

    Ballspiele

    Beispiele

    • der Verteidiger muss früher, schneller abspielen
    • [den Ball] an den Linksaußen abspielen
  3. (als Vorgang) [in bestimmter Weise] seinen Verlauf nehmen; vor sich gehen

    Grammatik

    sich abspielen

    Beispiele

    • alles spielte sich rasend schnell, vor ihren Augen ab
    • etwas spielt sich hinter den Kulissen, auf einer anderen Ebene ab

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    da/hier spielt sich nichts ab! (umgangssprachlich: das kommt nicht infrage, daraus wird nichts)

Blättern