Kri­se, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Krise

Rechtschreibung

Worttrennung
Kri|se

Bedeutungen (2)

  1. schwierige Lage, Situation, Zeit [die den Höhe- und Wendepunkt einer gefährlichen Entwicklung darstellt]; Schwierigkeit, kritische Situation; Zeit der Gefährdung, des Gefährdetseins
    Beispiele
    • eine finanzielle Krise steht bevor, droht
    • die Krise flaut ab
    • eine schwere, seelische Krise durchmachen, überwinden
    • in eine Krise geraten
    • die Wirtschaft, die Partei steckt in einer handfesten Krise
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • die Krise kriegen (salopp: in Verwirrung geraten, sich aufregen)
  2. kritischer Wendepunkt bei einem Krankheitsverlauf; Krisis
    Gebrauch
    Medizin

Herkunft

älter Crisis = Krisis (2) < griechisch krísis = Entscheidung, entscheidende Wendung, zu krínein, kritisch; in der allgemeinen Bedeutung beeinflusst von französisch crise

Grammatik

Singular Plural
Nominativ die Krise die Krisen
Genitiv der Krise der Krisen
Dativ der Krise den Krisen
Akkusativ die Krise die Krisen

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Krise

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen