Ka­la­mi­tät, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Kalamität
Lautschrift
[kalamiˈtɛːt]

Rechtschreibung

Worttrennung
Ka|la|mi|tät

Bedeutungen (2)

  1. schlimme, missliche Lage
    Beispiel
    • wir müssen aus den wirtschaftlichen Kalamitäten herausfinden
  2. durch Schädlinge, Hagel, Sturm o. Ä. hervorgerufener schwerer Schaden in Pflanzenkulturen
    Gebrauch
    Biologie
    Beispiel
    • Kalamitäten in den Nutzwäldern

Herkunft

lateinisch calamitas = Schaden, Unglück

Grammatik

die Kalamität; Genitiv: der Kalamität, Plural: die Kalamitäten

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?