Ka­la­mit, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Kalamit

Rechtschreibung

Worttrennung
Ka|la|mit

Bedeutung

ausgestorbener baumhoher Schachtelhalm des Karbons

Herkunft

griechisch-neulateinisch

Grammatik

der Kalamit; Genitiv: des Kalamiten, Plural: die Kalamiten (meist im Plural)

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?