Brand, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Brand
Wort mit gleicher Schreibung
Brand (Substantiv, maskulin, oder Substantiv, feminin, oder Substantiv, Neutrum)

Rechtschreibung

Worttrennung
Brand
Beispiel
in Brand stecken

Bedeutungen (6)

    1. großes, vernichtendes Feuer, Feuersbrunst, Schadenfeuer
      Beispiele
      • ein verheerender Brand
      • ein Brand bricht aus, greift um sich
      • einen Brand verursachen, löschen, eindämmen
    2. das Brennen, In-Flammen-Aufgehen
      Brand - Brand eines Hauses
      Brand eines Hauses - © Irene Teesalu - Fotolia.com
      Beispiele
      • beim Brand der Scheune sind mehrere Tiere umgekommen
      • etwas in Brand halten/erhalten (dafür sorgen, dass es weiterbrennt)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 den Brand (gehoben; die heftige und schmerzliche Leidenschaft) des Hasses, des Ehrgeizes [im Herzen] spüren
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • in Brand setzen/stecken (in zerstörerischer Absicht anzünden: die Scheune in Brand setzen/stecken)
    3. etwas Brennendes
      Grammatik
      meist im Plural
      Beispiel
      • Brände auf etwas schleudern
  1. Gebrauch
    Handwerk
    Beispiel
    • der Brand von Ziegeln, von Porzellan
  2. Heizmaterial, Hausbrand (2)
    Gebrauch
    landschaftlich
    Beispiel
    • keinen Brand mehr im Keller haben
  3. starker Durst
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiele
    • seinen Brand mit Bier löschen
    • einen tüchtigen Brand haben, bekommen
    1. Absterben von Gewebszellen
      Gebrauch
      Medizin
      Grammatik
      ohne Plural
      Beispiele
      • trockener Brand (infolge von Durchblutungs- und Ernährungsstörungen)
      • feuchter Brand (infolge hinzutretender bakterieller Fäulnis)
      • den Brand haben, bekommen
    2. eine besonders durch Pilze hervorgerufene Pflanzenkrankheit
      Gebrauch
      Biologie
      Grammatik
      ohne Plural
  4. Beispiel
    • ein Brand aus Beeren, Zuckerrohr, Getreide

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch brant, zu mittelhochdeutsch brinnen, althochdeutsch brinnan, brennen

Grammatik

der Brand; Genitiv: des Brands, Brandes, Plural: die Brände

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Brand
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen