Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ad­mi­ral, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ad|mi|ral

Bedeutungsübersicht

    1. (Militär) [höchster] Dienstgrad der höchsten Rangordnung der Offiziere (bei der Marine)
    2. (Militär) Offizier dieses Dienstgrades
  1. (Zoologie) schwarzbrauner Tagfalter mit weißen Flecken und orangeroter Bänderung
  2. (Kochkunst) warmes Getränk aus Rotwein, Eiern, Zucker und Gewürzen

Aussprache

Betonung: Admiral
Lautschrift: [atmiˈraːl]

Grammatik

der Admiral; Genitiv: des Admirals, Plural: die Admirale, auch Admiräle

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. [höchster] Dienstgrad der höchsten Rangordnung der Offiziere (bei der Marine)

      Grammatik

      ohne Plural

      Herkunft

      französisch amiral (altfranzösisch admiral) < arabisch amɪ̄r (ar-raḥl) = Befehlshaber (des Transports), Emir

      Gebrauch

      Militär

    2. Offizier dieses Dienstgrades

      Herkunft

      französisch amiral (altfranzösisch admiral) < arabisch amɪ̄r (ar-raḥl) = Befehlshaber (des Transports), Emir

      Gebrauch

      Militär

  1. Admiral
    © Bibliographisches Institut, Berlin
    schwarzbrauner Tagfalter mit weißen Flecken und orangeroter Bänderung

    Grammatik

    Plural nur: Admirale

    Gebrauch

    Zoologie

  2. warmes Getränk aus Rotwein, Eiern, Zucker und Gewürzen

    Grammatik

    ohne Plural

    Gebrauch

    Kochkunst

Blättern