Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

be­för­dern

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: be|för|dern

Bedeutungsübersicht

  1. mithilfe eines Transportmittels von einem Ort an einen anderen bringen, schaffen; transportieren
  2. in eine höhere Stellung, in einen höheren Rang aufrücken lassen
  3. fördern, unterstützen, begünstigen

Synonyme zu befördern

Aussprache

Betonung: befọ̈rdern🔉

Herkunft

älter = fördern (2)

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. mithilfe eines Transportmittels von einem Ort an einen anderen bringen, schaffen; transportieren

    Beispiele

    • Güter, Waren mit der Bahn befördern
    • Pakete mit der Post befördern
    • die Teilnehmer werden in Bussen befördert
    • <in übertragener Bedeutung>: der Türsteher beförderte ihn ins Freie (warf ihn hinaus)
    • <in übertragener Bedeutung>: den Ball ins Netz befördern (ein Tor schießen)
  2. in eine höhere Stellung, in einen höheren Rang aufrücken lassen

    Beispiel

    er ist zum Direktor befördert worden
  3. fördern, unterstützen, begünstigen

    Beispiele

    • eine solche Maßnahme kann den Widerstand allenfalls noch befördern
    • dieses Konzert beförderte ihren Erfolg

Blättern

↑ Nach oben