Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ver­keh­ren

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|keh|ren

Bedeutungsübersicht

  1. als öffentliches Verkehrsmittel regelmäßig auf einer Strecke fahren
    1. mit jemandem Kontakt pflegen; sich regelmäßig mit jemandem treffen, schreiben usw.
    2. bei jemandem, irgendwo regelmäßig zu Gast sein; regelmäßig ein Lokal o. Ä. besuchen
    3. (verhüllend) Geschlechtsverkehr mit jemandem haben
    1. etwas in das Gegenteil verwandeln, es völlig verändern [sodass es gerade in der entgegengesetzten Richtung wirkt]
    2. sich ins Gegenteil verwandeln [und gerade in der entgegengesetzten Richtung wirken]

Synonyme zu verkehren

  • eine Strecke befahren, eingesetzt sein, fahren
  • Kontakt haben/halten/pflegen, sich treffen, Umgang haben/pflegen, umgehen, zusammenkommen; (meist abwertend) sich abgeben, sich einlassen; (salopp) rummachen
  • aufsuchen, besuchen, einkehren, ein und aus/aus und ein gehen, zu Gast sein bei; (gehoben) frequentieren
  • den Geschlechtsakt vollziehen, Geschlechtsverkehr ausüben/haben, koitieren, lieben, Sex haben; (gehoben, Rechtssprache) den Beischlaf ausüben/vollziehen; (dichterisch) sich schenken; (verhüllend) die ehelichen Pflichten erfüllen, intime Beziehungen haben, intim sein/werden, mit jemandem schlafen, Verkehr haben
  • entstellen, ins Gegenteil kehren/verwandeln, verfälschen, verzerren; (bildungssprachlich) pervertieren; (bildungssprachlich abwertend) klittern; (meist abwertend) ummünzen

Aussprache

Betonung: verkehren🔉

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich verkehreich verkehre 
 du verkehrstdu verkehrest verkehr, verkehre!
 er/sie/es verkehrter/sie/es verkehre 
Pluralwir verkehrenwir verkehren 
 ihr verkehrtihr verkehret 
 sie verkehrensie verkehren 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich verkehrteich verkehrte
 du verkehrtestdu verkehrtest
 er/sie/es verkehrteer/sie/es verkehrte
Pluralwir verkehrtenwir verkehrten
 ihr verkehrtetihr verkehrtet
 sie verkehrtensie verkehrten
Partizip I verkehrend
Partizip II verkehrt
Infinitiv mit zu zu verkehren

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. als öffentliches Verkehrsmittel regelmäßig auf einer Strecke fahren

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat« oder »ist«

    Beispiele

    • der Omnibus verkehrt alle 15 Minuten
    • das Schiff verkehrt zwischen Stralsund und Hiddensee
    • dieser Zug verkehrt nur an Sonn- und Feiertagen
    1. mit jemandem Kontakt pflegen; sich regelmäßig mit jemandem treffen, schreiben usw.

      Beispiele

      • mit keinem Menschen verkehren
      • mit jemandem brieflich verkehren
    2. bei jemandem, irgendwo regelmäßig zu Gast sein; regelmäßig ein Lokal o. Ä. besuchen

      Beispiele

      • in einer Familie, in jemandes Haus, in den besten Kreisen verkehren
      • in diesem Lokal verkehren viele Künstler
    3. Geschlechtsverkehr mit jemandem haben

      Gebrauch

      verhüllend

      Beispiel

      sie hatte in dieser Zeit mit mehreren Männern verkehrt
    1. etwas in das Gegenteil verwandeln, es völlig verändern [sodass es gerade in der entgegengesetzten Richtung wirkt]

      Herkunft

      mittelhochdeutsch verkēren, zu kehren; schon mittelniederdeutsch vorkēren = unterwegs sein, um Handel zu treiben

      Beispiel

      jemandes Absicht, den Sinn einer Aussage ins Gegenteil verkehren
    2. sich ins Gegenteil verwandeln [und gerade in der entgegengesetzten Richtung wirken]

      Grammatik

      sich verkehren

      Herkunft

      mittelhochdeutsch verkēren, zu kehren; schon mittelniederdeutsch vorkēren = unterwegs sein, um Handel zu treiben

      Beispiele

      • seine Gleichgültigkeit verkehrte sich in Mitgefühl
      • die Vorzüge verkehrten sich in Schwächen

Blättern