ver­keh­ren

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ver|keh|ren

Bedeutungen (3)

Info
  1. als öffentliches Verkehrsmittel regelmäßig auf einer Strecke fahren
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“ oder „ist“
    Beispiele
    • der Bus verkehrt alle 15 Minuten
    • das Schiff verkehrt zwischen Stralsund und Hiddensee
    • dieser Zug verkehrt nur an Sonn- und Feiertagen
    1. mit jemandem Kontakt pflegen; sich regelmäßig mit jemandem treffen, schreiben usw.
      Beispiele
      • mit keinem Menschen verkehren
      • mit jemandem brieflich verkehren
    2. bei jemandem, irgendwo regelmäßig zu Gast sein; regelmäßig ein Lokal o. Ä. besuchen
      Beispiele
      • in einer Familie, in jemandes Haus, in den besten Kreisen verkehren
      • in diesem Lokal verkehren viele Künstler
    3. Geschlechtsverkehr mit jemandem haben
      Gebrauch
      verhüllend
      Beispiel
      • sie hatte in dieser Zeit mit mehreren Männern verkehrt
    1. etwas in das Gegenteil verwandeln, es völlig verändern [sodass es gerade in der entgegengesetzten Richtung wirkt]
      Herkunft
      mittelhochdeutsch verkēren, zu kehren; schon mittelniederdeutsch vorkēren = unterwegs sein, um Handel zu treiben
      Beispiel
      • jemandes Absicht, den Sinn einer Aussage ins Gegenteil verkehren
    2. sich ins Gegenteil verwandeln [und gerade in der entgegengesetzten Richtung wirken]
      Herkunft
      mittelhochdeutsch verkēren, zu kehren; schon mittelniederdeutsch vorkēren = unterwegs sein, um Handel zu treiben
      Grammatik
      sich verkehren
      Beispiele
      • seine Gleichgültigkeit verkehrte sich in Mitgefühl
      • die Vorzüge verkehrten sich in Schwächen

Synonyme zu verkehren

Info
  • eine Strecke befahren, eingesetzt sein, fahren
  • Kontakt haben/halten/pflegen, sich treffen, Umgang haben/pflegen, umgehen, zusammenkommen; (meist abwertend) sich abgeben, sich einlassen; (salopp) rummachen
  • aufsuchen, besuchen, einkehren, ein und aus/aus und ein gehen, zu Gast sein bei; (gehoben) frequentieren
  • den Geschlechtsakt vollziehen, Geschlechtsverkehr ausüben/haben, koitieren, lieben, Sex haben; (gehoben, Rechtssprache) den Beischlaf ausüben/vollziehen; (dichterisch) sich schenken; (verhüllend) die ehelichen Pflichten erfüllen, intime Beziehungen haben, intim sein/werden, mit jemandem schlafen, Verkehr haben
  • entstellen, ins Gegenteil kehren/verwandeln, verfälschen, verzerren; (bildungssprachlich) pervertieren; (bildungssprachlich abwertend) klittern; (meist abwertend) ummünzen

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich verkehreich verkehre
du verkehrstdu verkehrest verkehr, verkehre!
er/sie/es verkehrter/sie/es verkehre
Pluralwir verkehrenwir verkehren
ihr verkehrtihr verkehret verkehrt!
sie verkehrensie verkehren

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich verkehrteich verkehrte
du verkehrtestdu verkehrtest
er/sie/es verkehrteer/sie/es verkehrte
Pluralwir verkehrtenwir verkehrten
ihr verkehrtetihr verkehrtet
sie verkehrtensie verkehrten
Partizip I verkehrend
Partizip II verkehrt
Infinitiv mit zu zu verkehren

Aussprache

Info
Betonung
🔉verkehren

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
verkehren

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen