spal­ten

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉spalten

Rechtschreibung

Worttrennung
spal|ten

Bedeutungen (2)

    1. [der Länge nach, entlang der Faser] in zwei oder mehrere Teile zerteilen
      Beispiele
      • mit einer Axt Holz spalten
      • Frost und Hitze haben den Fels gespalten/gespaltet
      • ein vom Blitz gespaltener Baum
      • jemandem mit dem Schwert den Schädel spalten
    2. sich in bestimmter Weise spalten (1a) lassen
      Grammatik
      sich spalten
      Beispiel
      • das Holz spaltet sich gut, schlecht
    3. sich teilen, [zer]trennen
      Grammatik
      sich spalten
      Beispiele
      • ihre Haare, Fingernägel spalten sich
      • das Mauerwerk hat sich gespalten
      • ein gespaltener Gaumen (Gaumenspalte), eine gespaltene Oberlippe (Lippen- und Kieferspalte)
    4. bewirken, dass die Einheit von etwas nicht mehr besteht, gegeben ist
      Beispiele
      • eine Partei spalten
      • der Bürgerkrieg hatte das Land in zwei feindliche Lager gespalten
    5. die Einheit verlieren, aufgeben; sich teilen, trennen
      Grammatik
      sich spalten
      Beispiel
      • die Partei, seine Anhängerschaft hat sich gespalten
    1. zur Energiegewinnung durch Einwirkung schneller Neutronen, energiereicher Gammastrahlen o. Ä. zerlegen
      Gebrauch
      Physik
      Beispiel
      • Atomkerne spalten
    2. (einen Stoff) in weniger komplexe Bestandteile auflösen, zersetzen
      Gebrauch
      Chemie
      Beispiel
      • Nährstoffe werden im Darm durch Enzyme gespalten

Herkunft

mittelhochdeutsch spalten, althochdeutsch spaltan, ursprünglich = platzen, bersten; splittern

Grammatik

unregelmäßiges Verb; spaltete, hat gespalten/(auch:) gespaltet

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
spalten
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?