mit­neh­men

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉mitnehmen

Rechtschreibung

Worttrennung
mit|neh|men
Beispiel
D 82: Eis zum Mitnehmen

Bedeutungen (2)

    1. (auf einen Weg o. Ä.) mit sich nehmen
      Beispiele
      • [sich] ein Frühstück mitnehmen
      • es ist so kühl, du musst eine Jacke mitnehmen
    2. (auf seinem Weg o. Ä.) mitgehen, -fahren lassen; jemanden an etwas teilhaben lassen
      Beispiel
      • jemanden auf die Reise mitnehmen
    3. von einem Ort mit fortnehmen
      Beispiele
      • (verhüllend) die Einbrecher haben nur Schmuck mitgenommen (gestohlen)
      • 〈substantiviert:〉 eine Pizza zum Mitnehmen
    4. im Vorbeigehen kaufen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • ein Sonderangebot mitnehmen
    5. dicht an etwas vorbeistreifen [sodass etwas sich ablöst, weggerissen wird]
      Gebrauch
      umgangssprachlich, oft scherzhaft
      Beispiel
      • der Bus hat fast die Hausecke mitgenommen
    6. an etwas bei sich bietender Gelegenheit teilnehmen, es wahrnehmen, dabei mitmachen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • auf der Rückreise können wir noch München mitnehmen
  1. jemandem psychisch oder physisch sehr zusetzen
    Beispiel
    • die Aufregungen haben sie sehr mitgenommen

Synonyme zu mitnehmen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
mitnehmen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?