jet­zig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
jetzig

Rechtschreibung

Worttrennung
jet|zig

Das Adjektiv ist keine Ableitung des heutigen jetzt, sondern es wurde in früherer Zeit zu dessen mittelhochdeutscher Form iez gebildet. Deshalb steht nach dem z kein t.

Bedeutung

(von der sprechenden Person aus gesehen) zum augenblicklichen, gegenwärtigen Zeitpunkt existierend, bestehend o. Ä.

Beispiele
  • der jetzige Stand der Forschung
  • die jetzige Leiterin der Bank
  • die jetzige Mode

Herkunft

mittelhochdeutsch iezec

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
jetzig
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?