Kar­ne­val, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
Karneval
Lautschrift
🔉[ˈkarnəval]

Rechtschreibung

Worttrennung
Kar|ne|val

Bedeutung

Zeit des Narrentreibens, der Kostüm- und Maskenfeste; Fastnacht[szeit]

Beispiele
  • der rheinische Karneval
  • Karneval in Rio
  • Karneval feiern
  • die Hochburgen des Karnevals
  • [an, zu] Karneval
  • auf den Karneval (zu einer Karnevalsveranstaltung) gehen

Synonyme zu Karneval

Herkunft

italienisch carnevale, Herkunft ungeklärt; vielleicht Kürzung von mittellateinisch de carne levare ieiunium (etwa = Fasten durch Fleischwegnahme) zu älter italienisch carne vale = Fleisch, lebe wohl! (italienisch carne = Fleisch, vale = lebe wohl!)

Grammatik

der Karneval; Genitiv: des Karnevals, Plural: die Karnevale und Karnevals

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort stand 1880 erstmals im Rechtschreibduden.
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Karneval
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?