Ein­trag, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
Eintrag
Lautschrift
[ˈaɪ̯ntraːk]

Rechtschreibung

Worttrennung
Ein|trag

Bedeutungen (4)

  1. Grammatik
    ohne Plural
    1. schriftlicher Vermerk; [Akten]notiz
      Gebrauch
      Amtssprache
      Beispiel
      • ein Eintrag in den Akten
    2. (in einem Verzeichnis, einem Nachschlagewerk o. Ä.) die zu einem bestimmten Stichwort verfügbaren Informationen enthaltender Text
      Beispiele
      • das Lexikon, Wörterbuch enthält über 200 000 Einträge
      • unter dem Namen gibt es im Telefonbuch 25 Einträge
    1. Grammatik
      ohne Plural
    2. Stoff, der irgendwohin eingetragen (2b) wurde
  2. Herkunft
    mittelhochdeutsch īntrac = Schaden, Nachteil
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • einer Sache Eintrag tun (gehoben: eine Sache beeinträchtigen, ihr abträglich sein)

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Eintrag
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?