An­gel, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Angel

Rechtschreibung

Worttrennung
An|gel

Bedeutungen (3)

  1. Gerät zum Fischfang, das aus einer Rute besteht, an deren Ende eine Schnur mit einem Haken befestigt ist
    Beispiele
    • die Angel auswerfen, einziehen
    • einen dicken Fisch an der Angel haben
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 er ist ihr an die Angel gegangen
  2. Zapfen, an dem eine Tür, ein Fenster o. Ä. drehbar befestigt ist
    Beispiele
    • quietschende Angeln
    • die Tür aus den Angeln heben
    • die Tür hängt schief in den Angeln
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • etwas aus den Angeln heben (etwas aus dem Gleichgewicht bringen, grundlegend ändern: die Welt aus den Angeln heben wollen)
  3. im Griff eines Messers befestigte [spitz zulaufende] Verlängerung der Klinge

Herkunft

mittelhochdeutsch angel, althochdeutsch angul, zu althochdeutsch ango = Haken (eigentlich = der Gekrümmte, Gebogene), verwandt mit Anker

Grammatik

die Angel; Genitiv: der Angel, Plural: die Angeln

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Angel
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?