Gewinnen Sie Tagestickets für die Frankfurter Buchmesse! Jetzt teilnehmen Gewinnen Sie Tagestickets für die Frankfurter Buchmesse! Jetzt teilnehmen Gewinnen Sie Tagestickets für die Frankfurter Buchmesse! Jetzt teilnehmen Gewinnen Sie Tagestickets für die Frankfurter Buchmesse! Jetzt teilnehmen Gewinnen Sie Tagestickets für die Frankfurter Buchmesse! Jetzt teilnehmen

aus­wer­fen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
auswerfen
Lautschrift
[ˈaʊ̯svɛrfn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
aus|wer|fen

Bedeutungen (6)

  1. durch Werfen zu einem bestimmten Zweck an eine vorgesehene entferntere Stelle bringen
    Beispiele
    • eine Angel, Netze auswerfen
    • das Schiff wirft die Anker aus
    1. nach außen schleudern
      Beispiel
      • der Vulkan wirft Asche aus
    2. als Auswurf (2) durch den Mund ausstoßen
      Beispiel
      • Schleim auswerfen
    1. schaufelnd herausschleudern, -werfen
      Beispiel
      • Erde auswerfen
    2. durch Auswerfen (3a) von Erde anlegen
      Beispiel
      • einen Graben auswerfen
  2. zur Ausgabe festsetzen, bestimmen
    Beispiele
    • hohe Prämien auswerfen
    • hohe Beträge für ein Projekt auswerfen
  3. (in größeren Mengen in einem bestimmten Zeitraum) automatisch herstellen, fertigstellen, produzieren
    Beispiel
    • wie viel Tabletten wirft die Maschine täglich aus?
  4. ausrücken, gesondert aufführen
    Gebrauch
    Bürowesen
    Beispiel
    • einen Posten rechts auswerfen

Synonyme zu auswerfen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen