aus­wen­dig

Wortart:
Adverb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉auswendig

Rechtschreibung

Worttrennung
aus|wen|dig
Beispiele
etwas auswendig lernen, wissen; auswendig gelernte oder auswendiggelernte Formeln D 58

Bedeutung

ohne Vorlage, aus dem Gedächtnis

Beispiele
  • ein Gedicht auswendig können
  • eine Klaviersonate auswendig spielen
  • etwas auswendig lernen (etwas so lernen, dass es aus dem Gedächtnis wiedergegeben werden kann; memorieren)
  • auswendig gelernte Formeln
  • 〈in übertragener Bedeutung:〉 etwas schon auswendig können (umgangssprachlich abwertend; etwas bis zum Überdruss gehört oder gesehen haben)

Synonyme zu auswendig

  • aus dem Gedächtnis/Kopf, frei, ohne Vorlage

Herkunft

eigentlich = von außen, ohne in das Buch zu sehen

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?