Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

he­r­aus­ge­ben

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung: he|raus|ge|ben
Alle Trennmöglichkeiten: he|r|aus|ge|ben
Beispiel: ich gebe heraus

Bedeutungsübersicht

  1. von dort drinnen hierher nach draußen geben, reichen
  2. jemanden oder etwas, in dessen Besitz man sich gebracht hat oder dessen Besitz einem zustand, freigeben, jemandem auf Verlangen [wieder] aushändigen
    1. beim Bezahlen Wechselgeld zurückgeben
    2. (landschaftlich) jemandem auf eine Äußerung eine gebührende Antwort erteilen
    1. für die Veröffentlichung eines Mediums die Verantwortung tragen
    2. [als etwas Neues] herausbringen
    3. [als Gesetz o. Ä.] erlassen, zur Kenntnis bringen

Synonyme zu herausgeben

Aussprache

Betonung: herausgeben 🔉

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich gebe herausich gebe heraus 
 du gibst herausdu gebest heraus gib heraus!
 er/sie/es gibt herauser/sie/es gebe heraus 
Pluralwir geben herauswir geben heraus 
 ihr gebt herausihr gebet heraus
 sie geben heraussie geben heraus 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich gab herausich gäbe heraus
 du gabst herausdu gäbest heraus, gäbst heraus
 er/sie/es gab herauser/sie/es gäbe heraus
Pluralwir gaben herauswir gäben heraus
 ihr gabt herausihr gäbet heraus, gäbt heraus
 sie gaben heraussie gäben heraus
Partizip I herausgebend
Partizip II herausgegeben
Infinitiv mit zu herauszugeben

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. von dort drinnen hierher nach draußen geben (1a), reichen

    Beispiel

    er gab den Koffer durchs Fenster heraus
  2. jemanden oder etwas, in dessen Besitz man sich gebracht hat oder dessen Besitz einem zustand, freigeben, jemandem auf Verlangen [wieder] aushändigen

    Beispiele

    • etwas ungern, widerwillig herausgeben
    • die Beute, den Gefangenen herausgeben
    • sie wollte die Schlüssel nicht herausgeben
    1. beim Bezahlen Wechselgeld zurückgeben

      Beispiele

      • [jemandem] zu wenig, zu viel, falsch herausgeben
      • sie gab [mir] auf 10 Euro heraus
      • können Sie herausgeben? (haben Sie passendes Kleingeld?)
    2. jemandem auf eine Äußerung eine gebührende Antwort erteilen

      Gebrauch

      landschaftlich

      Beispiel

      ich habe [ihm] ganz schön herausgegeben
    1. für die Veröffentlichung eines Mediums die Verantwortung tragen

      Beispiele

      • eine Zeitschrift, ein Buch, eine CD herausgeben
      • seine Aufsätze wurden in Buchform von einem bekannten Verlag herausgegeben (veröffentlicht)
      • Goethes Werke, herausgegeben (Abkürzung: hrsg., hg.) von …
    2. [als etwas Neues] herausbringen (3b)

      Beispiele

      • die Post gibt wieder einen Satz Wohlfahrtsmarken heraus
      • Gedenkmünzen herausgeben
    3. [als Gesetz o. Ä.] erlassen, zur Kenntnis bringen

      Beispiel

      eine Anweisung, einen Erlass herausgeben

Blättern