wa­chen

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
wa|chen
Beispiel
über jemanden wachen

Bedeutungen (3)

Info
  1. wach sein, nicht schlafen
    Gebrauch
    gehoben
    Beispiele
    • schläft er oder wacht er?
    • 〈substantiviert:〉 zwischen Wachen und Schlafen
  2. wach bleiben und auf jemanden, etwas aufpassen, achthaben
    Beispiel
    • sie hat an seinem Bett gewacht
  3. sehr genau, aufmerksam auf jemanden, etwas achten, aufpassen
    Beispiele
    • streng, eifersüchtig über etwas wachen
    • sie wachte stets darüber, dass den Kindern nichts geschah

Synonyme zu wachen

Info
  • kein Auge zutun, keinen Schlaf finden, munter sein, nicht schlafen, wach liegen, wach sein; (umgangssprachlich) aufbleiben, auf sein
  • achtgeben, aufpassen, [auf] Wache stehen, beobachten, im Auge behalten, nicht aus den Augen lassen, Posten stehen; (gehoben) achthaben; (süddeutsch) Obacht geben; (umgangssprachlich, besonders Soldatensprache) Wache schieben; (Soldatensprache) Posten schieben

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch wachen, althochdeutsch wachēn, zu wecken und eigentlich = frisch, munter sein

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich wacheich wache
du wachstdu wachest wach, wache!
er/sie/es wachter/sie/es wache
Pluralwir wachenwir wachen
ihr wachtihr wachet wacht!
sie wachensie wachen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich wachteich wachte
du wachtestdu wachtest
er/sie/es wachteer/sie/es wachte
Pluralwir wachtenwir wachten
ihr wachtetihr wachtet
sie wachtensie wachten
Partizip I wachend
Partizip II gewacht
Infinitiv mit zu zu wachen

Aussprache

Info
Betonung
🔉wachen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
wachen