wa­cheln

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
bayrisch, österreichisch umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
wacheln

Rechtschreibung

Worttrennung
wa|cheln

Bedeutungen (3)

  1. Beispiel
    • mit der Fahne in der Hand wacheln
  2. Beispiel
    • 〈substantiviert:〉 ein Aufguss [in der Sauna] mit und ohne Wacheln
  3. Beispiel
    • bei uns wachelt es ununterbrochen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?