ver­dan­ken

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ver|dan|ken

Bedeutungen (3)

Info
  1. jemanden, etwas (dankbar) als Urheber, Bewirker o. Ä. von etwas anerkennen; jemandem, einer Sache etwas [mit einem Gefühl der Dankbarkeit] zuschreiben; danken (2)
    Beispiele
    • jemandem wertvolle Anregungen, sein Leben, seine Rettung verdanken
    • er weiß, dass er seiner Lehrerin viel zu verdanken hat
    • wir verdanken der Sonne alles Leben
    • etwas jemandes Einfluss, jemandes Fürsprache, einem bestimmten Umstand zu verdanken (zuzuschreiben) haben
    • (auch ironisch) dass wir zu spät gekommen sind, haben wir dir, deinem Trödeln zu verdanken
  2. auf etwas beruhen, zurückzuführen sein
    Gebrauch
    seltener
    Grammatik
    sich verdanken
    Beispiel
    • dieses Ergebnis verdankt sich einer sorgfältigen Prüfung des Falles
  3. für etwas danken, Dank abstatten
    Gebrauch
    schweizerisch, westösterreichisch

Synonyme zu verdanken

Info
  • [Dank] schulden, zuzuschreiben haben; (gehoben) danken, [zu Dank] verpflichtet sein

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch verdanken

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich verdankeich verdanke
du verdankstdu verdankest verdank, verdanke!
er/sie/es verdankter/sie/es verdanke
Pluralwir verdankenwir verdanken
ihr verdanktihr verdanket verdankt!
sie verdankensie verdanken

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich verdankteich verdankte
du verdanktestdu verdanktest
er/sie/es verdankteer/sie/es verdankte
Pluralwir verdanktenwir verdankten
ihr verdanktetihr verdanktet
sie verdanktensie verdankten
Partizip I verdankend
Partizip II verdankt
Infinitiv mit zu zu verdanken

Aussprache

Info
Betonung
🔉verdanken

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
verdanken