he­r­aus­kom­men

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉herauskommen

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung
he|raus|kom|men
Alle Trennmöglichkeiten
he|r|aus|kom|men

Bedeutungen (9)

    1. von dort drinnen hierher nach draußen kommen
      Beispiele
      • aus dem Zimmer herauskommen
      • ich habe sie [aus dem Haus] herauskommen sehen
    2. durch etwas hindurch ins Freie dringen
      Beispiele
      • aus dem Schornstein kommt schwarzer Qualm heraus
      • die ersten Frühlingsblumen kommen heraus (beginnen zu blühen)
    1. einen Raum, Bereich o. Ä. verlassen [können]
      Beispiele
      • sie ist nie aus ihrer Heimatstadt herausgekommen
      • aus der Haft, einer Anstalt herauskommen
      • du kommst viel zu wenig heraus (unternimmst zu selten etwas), seit du dich von deinem Mann getrennt hast
      • wegen des schlechten Wetters komme ich wenig heraus (komme ich wenig an die frische Luft)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 aus dem Staunen nicht herauskommen ([über etwas] nicht genug staunen können)
    2. einen Ausweg aus etwas finden
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • wir müssen sehen, dass wir aus dieser peinlichen Situation heil herauskommen
    1. auf den Markt kommen
      Beispiel
      • ein neues Modell, Fabrikat kommt heraus
    2. etwas in den Handel bringen
      Beispiel
      • der Verlag ist im Herbst mit einem neuen Taschenlexikon herausgekommen
    3. (von einem Druckwerk o. Ä.) veröffentlicht werden, erscheinen
      Beispiele
      • sein Roman kommt demnächst als Taschenbuch heraus
      • im nächsten Monat wird das Theaterstück auch in Mannheim herauskommen (Premiere haben)
    4. öffentlichen Erfolg haben, populär werden
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • diese Sängerin, Schriftstellerin ist ganz groß herausgekommen
  1. gut und deutlich wahrgenommen, erkannt werden [können]
    Beispiele
    • leider kamen die Zusammenhänge, die komischen Züge des Stückes [bei dieser Aufführung] nur unklar heraus
    • die Bässe kommen nicht genügend heraus
    1. in einer bestimmten Weise zum Ausdruck kommen, formuliert werden
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • der Vorwurf kam etwas zu scharf heraus
    2. etwas erst nach einigem Zögern äußern, zur Sprache bringen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • mit einem Wunsch, einem Anliegen herauskommen
    1. sich als [positives] Ergebnis, Resultat, als Lösung zeigen; sich ergeben
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiele
      • bei der Addition kommt eine hohe Summe heraus
      • was ist eigentlich noch dabei herausgekommen? (zu welchem Ergebnis ist man denn gekommen?)
      • bei den Verhandlungen, bei der Arbeit ist nicht viel herausgekommen
      • etwas kommt auf eins, auf dasselbe, aufs Gleiche heraus (bleibt sich gleich)
    2. ausgehen, sich in einer bestimmten Weise gestalten
      Gebrauch
      schweizerisch
      Beispiele
      • wie wäre es wohl herausgekommen, wenn ich dich nicht geweckt hätte?
      • in solchen Fällen kommt es nie gut heraus
    3. [öffentlich] bekannt werden
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiele
      • wenn der Schwindel herauskommt, gibt es einen Skandal
      • es wird wohl nie herauskommen, wer der Täter war
      • die Sache kam heraus und er wurde entlassen
    1. aus dem Takt, aus dem Rhythmus einer ablaufenden Folge kommen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiele
      • ich komme beim Tanzen immer so leicht heraus
      • ich muss noch einmal von vorn lesen, ich bin herausgekommen
    2. infolge einer längeren Pause bestimmte musische, sportliche o. ä. Fähigkeiten mit der Zeit verlieren
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • wenn man nicht jeden Tag übt, kommt man allmählich ganz heraus
  2. beim Kartenspiel beginnen; als Erster die erste Karte ausspielen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • wer kommt heraus?
  3. bei einer Lotterie o. Ä. gezogen werden, gewinnen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiele
    • die Nummer meines Loses ist wieder nicht herausgekommen
    • ich bin im ersten Rang herausgekommen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „ist“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
herauskommen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?