le­ben­dig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉lebendig

Rechtschreibung

Worttrennung
le|ben|dig
Beispiel
lebendig gebärende oder lebendiggebärende Tiere D 58

Bedeutungen (2)

  1. lebend, am Leben (1)
    Beispiele
    • ein lebendiges Wesen
    • lebendige Junge zur Welt bringen
    • bei lebendigem Leibe verbrennen
    • er war mehr tot als lebendig
    • hier fühlt man sich wie lebendig begraben
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 eine lebendige (nicht erstarrte, nicht nur formale) Demokratie
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 lebendige (nicht erstarrte, fortwirkende) Tradition
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 lebendiger (gelebter, im Leben praktizierter) Glaube
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ein lebendiges (wirksames, anschauliches) Beispiel für etwas sein
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Erinnerung wurde wieder lebendig in ihm
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • es von den Lebendigen/vom Lebendigen nehmen (leben 1a)
  2. lebhaft, munter, voll Leben
    Beispiele
    • eine sehr lebendige Stadt
    • die Kinder waren sehr lebendig
    • auf den Straßen wurde es allmählich lebendiger
    • er hat sehr lebendig berichtet
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 lebendige (bunte, lebhafte) Farben

Synonyme zu lebendig

  • am Leben, lebend, mit Leben erfüllt, nicht tot

Herkunft

mittelhochdeutsch lebendec, althochdeutsch lebendīg, weitergebildet aus dem 1. Partizip mit ursprünglicher Betonung der 1. Silbe

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
lebendig
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?