Schla­mas­sel, der oder das

Wortart:
Substantiv, maskulin, oder Substantiv, Neutrum
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Schlamassel
Lautschrift
🔉[ʃlaˈmasl̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
Schla|mas|sel

Bedeutung

schwierige, verfahrene Situation, in die jemand aufgrund eines ärgerlichen Missgeschicks gerät

Beispiel
  • da haben wir den Schlamassel!

Herkunft

jiddisch schlamassel = Unglück, Pech, zu schlimm und jiddisch massel, Massel

Grammatik

der, auch (österreichisch nur): das Schlamassel; Genitiv: des Schlamassels

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?