aus­zah­len

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉auszahlen

Rechtschreibung

Worttrennung
aus|zah|len

Bedeutungen (3)

  1. jemandem einen ihm zustehenden Geldbetrag zahlen, aushändigen
    Beispiele
    • Gehälter, Prämien auszahlen
    • sich sein Erbteil auszahlen lassen
    1. Beispiel
      • die Saisonarbeiter auszahlen und entlassen
    2. Beispiel
      • er hat seine Teilhaber ausgezahlt
  2. sich bezahlt machen; sich lohnen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Grammatik
    sich auszahlen
    Beispiele
    • Verbrechen zahlen sich nicht aus
    • jetzt zahlt sich meine Mühe aus

Synonyme zu auszahlen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
auszahlen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?