Lohn, der

Wortart INFO
Substantiv, maskulin
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Lohn

Bedeutungen (2)

Info
  1. [nach Stunden berechnete] Bezahlung für geleistete Arbeit [die dem Arbeiter bzw. der Arbeiterin täglich, wöchentlich oder monatlich ausgezahlt wird]
    Beispiele
    • ein fester, niedriger, tariflicher Lohn
    • Löhne und Gehälter sind gestiegen
    • sich seinen [restlichen] Lohn auszahlen lassen
    • die Löhne erhöhen, kürzen, senken, drücken
    • für einen bestimmten Lohn arbeiten
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • in Lohn und Brot stehen (veraltend: eine feste Anstellung haben)
    • jemanden um Lohn und Brot bringen (veraltend: jemandem seine Arbeit, Erwerbsquelle nehmen)
  2. etwas, womit man für eine Leistung, Mühe o. Ä. entschädigt wird; Belohnung
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiele
    • ein [un]verdienter, königlicher Lohn
    • seinen Lohn für etwas empfangen
    • als/zum Lohn dafür
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 er wird schon noch seinen Lohn ([vom Schicksal] seine Strafe, Vergeltung) bekommen

Synonyme zu Lohn

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch, althochdeutsch lōn, ursprünglich = (auf der Jagd oder im Kampf) Erbeutetes

Grammatik

Info
Singular Plural
Nominativ der Lohn die Löhne
Genitiv des Lohnes, Lohns der Löhne
Dativ dem Lohn den Löhnen
Akkusativ den Lohn die Löhne

Wussten Sie schon?

Info
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Info
Betonung
🔉Lohn

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
Lohn

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen