Ul­ti­ma­tum, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Gebrauch:
bildungssprachlich
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Ultimatum

Rechtschreibung

Worttrennung
Ul|ti|ma|tum

Bedeutung

[auf diplomatischem Wege erfolgende] Aufforderung, eine schwebende Angelegenheit befriedigend zu lösen unter Androhung harter Gegenmaßnahmen, falls der andere nicht Folge leistet

Beispiele
  • das Ultimatum ist auf sechs Monate befristet
  • [jemandem] ein Ultimatum stellen
  • das Ultimatum (die in dem Ultimatum gesetzte Frist) läuft morgen ab
  • ein Ultimatum ablehnen, erfüllen

Herkunft

mittellateinisch ultimatum, substantiviertes 2. Partizip von kirchenlateinisch ultimare = zu Ende gehen, zum Ende kommen, im letzten Stadium sein < lateinisch ultimare, zu: ultimus = der Äußerste, Letzte

Grammatik

das Ultimatum; Genitiv: des Ultimatums, Plural: die Ultimaten

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Ultimatum
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen