ver­strei­chen

Wortart INFO
starkes Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ver|strei|chen
Beispiel
verstrichen

Bedeutungen (3)

Info
    1. streichend verteilen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • die Butter auf dem Brot verstreichen
      • die Farbe mit einem Pinsel verstreichen
    2. beim Streichen (2c) verbrauchen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • wir haben acht Kilo Farbe verstrichen
    3. zustreichen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • Fugen sorgfältig mit Gips verstreichen
  1. Gebrauch
    gehoben
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiele
    • zwei Jahre sind seitdem verstrichen
    • wir dürfen die Frist nicht verstreichen lassen
    • sie ließ eine Weile verstreichen, ehe sie antwortete
  2. (von Federwild) das Revier verlassen
    Gebrauch
    Jägersprache
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiel
    • die Fasanen sind verstrichen

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch verstrīchen = überstreichen; vergehen, althochdeutsch farstrīchan = tilgen

Grammatik

Info

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich verstreicheich verstreiche
du verstreichstdu verstreichest verstreich, verstreiche!
er/sie/es verstreichter/sie/es verstreiche
Pluralwir verstreichenwir verstreichen
ihr verstreichtihr verstreichet verstreicht!
sie verstreichensie verstreichen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich verstrichich verstriche
du verstrichstdu verstrichest
er/sie/es verstricher/sie/es verstriche
Pluralwir verstrichenwir verstrichen
ihr verstrichtihr verstrichet
sie verstrichensie verstrichen
Partizip I verstreichend
Partizip II verstrichen
Infinitiv mit zu zu verstreichen

Aussprache

Info
Betonung
🔉verstreichen