Ethik, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯

Rechtschreibung

Worttrennung: Ethik

Bedeutungsübersicht

    1. philosophische Disziplin oder einzelne Lehre, die das sittliche Verhalten des Menschen zum Gegenstand hat; Sittenlehre, Moralphilosophie
    2. die Ethik darstellendes Werk
  1. (bildungssprachlich) Gesamtheit sittlicher Normen und Maximen, die einer [verantwortungsbewussten] Einstellung zugrunde liegen
  2. Ethik als Schulfach

Synonyme zu Ethik

Ethos, Moral, Sittenlehre, Sittlichkeit, Verantwortungsgefühl

Aussprache

Betonung: Ethik🔉

Herkunft

lateinisch ethica, ethice < griechisch ēthikḗ, zu: ēthikós, ethisch

Grammatik

  Singular Plural
Nominativ die Ethik die Ethiken
Genitiv der Ethik der Ethiken
Dativ der Ethik den Ethiken
Akkusativ die Ethik die Ethiken

Typische Verbindungen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. philosophische Disziplin oder einzelne Lehre, die das sittliche Verhalten des Menschen zum Gegenstand hat; Sittenlehre, Moralphilosophie

      Beispiel

      Probleme der Ethik
    2. die Ethik darstellendes Werk

      Beispiel

      Ethiken des 19. Jahrhunderts
  1. Gesamtheit sittlicher Normen und Maximen, die einer [verantwortungsbewussten] Einstellung zugrunde liegen

    Gebrauch

    bildungssprachlich

    Beispiel

    sein Handeln war von christlicher Ethik geleitet
  2. Ethik (1a) als Schulfach

Blättern

↑ Nach oben