ver­druckst

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
verdruckst

Rechtschreibung

Worttrennung
ver|druckst

Bedeutung

durch mangelnde Selbstsicherheit, mangelnde Offenheit gekennzeichnet; schüchtern, unsicher, gehemmt

Beispiel
  • ein verdruckster Typ, Teenager, Spießer

Herkunft

zu drucksen

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?