Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ver­dient

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ver|dient

Bedeutungsübersicht

  1. besondere Verdienste aufweisend; verdienstvoll
  2. (Sportjargon) der Leistung gemäß; verdientermaßen

Synonyme zu verdient

Aussprache

Betonung: verdient

Grammatik

Steigerungsformen

Positivverdient
Komparativverdienter
Superlativam verdientesten

Starke Beugung

(ohne Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativ-verdienter-verdiente-verdientes-verdiente
Genitiv-verdienten-verdienter-verdienten-verdienter
Dativ-verdientem-verdienter-verdientem-verdienten
Akkusativ-verdienten-verdiente-verdientes-verdiente

Schwache Beugung

(mit bestimmtem Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativderverdientedieverdientedasverdientedieverdienten
Genitivdesverdientenderverdientendesverdientenderverdienten
Dativdemverdientenderverdientendemverdientendenverdienten
Akkusativdenverdientendieverdientedasverdientedieverdienten

Gemischte Beugung

(mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
Adjektiv
Nominativkeinverdienterkeineverdientekeinverdienteskeineverdienten
Genitivkeinesverdientenkeinerverdientenkeinesverdientenkeinerverdienten
Dativkeinemverdientenkeinerverdientenkeinemverdientenkeinenverdienten
Akkusativkeinenverdientenkeineverdientekeinverdienteskeineverdienten

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. besondere Verdienste aufweisend; verdienstvoll (b)

    Beispiele

    • ein sehr verdienter Mann
    • verdiente Bürger, Werktätige

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    sich um etwas verdient machen (Bedeutendes für etwas die Allgemeinheit Betreffendes leisten)
  2. der Leistung gemäß; verdientermaßen

    Gebrauch

    Sportjargon

    Beispiele

    • die verdiente Siegerin
    • verdient gewinnen, in Führung gehen

Blättern