er­mu­ti­gen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
ermutigen
Lautschrift
[ɛɐ̯ˈmuːtɪɡn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
er|mu|ti|gen

Bedeutung

jemandem [zu etwas] den Antrieb geben; in positiver Weise in seinen Absichten bestärken

Beispiele
  • Kinder durch Lob ermutigen
  • günstige Kredite sollen die Unternehmer zu Investitionen ermutigen
  • das klingt nicht sehr ermutigend
  • ermutigt durch Erfolge, machte er weiter

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
ermutigen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?