er­mun­tern

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉ermuntern

Rechtschreibung

Worttrennung
er|mun|tern
Beispiel
ich ermuntere

Bedeutungen (2)

  1. jemandem Mut und Lust machen, etwas zu tun; durch Worte oder Beispiel ermutigen
    Beispiele
    • jemanden zum Reden ermuntern
    • der Erfolg ermunterte sie zu weiteren Taten
    • jemanden ermunternd ansehen
  2. wach machen
    Gebrauch
    seltener
    Beispiel
    • der Kaffee wird dich ermuntern

Herkunft

für gleichbedeutend älter muntern, mittelhochdeutsch mundern

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?