Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

er­mun­tern

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: er|mun|tern
Beispiel: ich ermuntere

Bedeutungsübersicht

  1. jemandem Mut und Lust machen, etwas zu tun; durch Worte oder Beispiel ermutigen
  2. (seltener) wach machen

Synonyme zu ermuntern

animieren, anregen, bekräftigen, bestärken, ermutigen, [gut] zureden, motivieren, Mut machen, zuraten; (bildungssprachlich) innervieren; (umgangssprachlich) anspitzen; (salopp) anmachen

Aussprache

Betonung: ermụntern🔉

Herkunft

für gleichbedeutend älter muntern, mittelhochdeutsch mundern

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. jemandem Mut und Lust machen, etwas zu tun; durch Worte oder Beispiel ermutigen

    Beispiele

    • jemanden zum Reden ermuntern
    • der Erfolg ermunterte sie zu weiteren Taten
    • jemanden ermunternd ansehen
  2. wach machen

    Gebrauch

    seltener

    Beispiel

    der Kaffee wird dich ermuntern

Blättern

↑ Nach oben