Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ent­las­sen

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ent|las|sen

Bedeutungsübersicht

  1. jemandem erlauben, etwas zu verlassen
  2. jemanden nicht weiter beschäftigen; jemandem kündigen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu entlassen

Aussprache

Betonung: entlạssen 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch entlāʒen, althochdeutsch intlāʒan = loslassen, lösen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich entlasseich entlasse 
 du entlässtdu entlassest entlass, entlasse!
 er/sie/es entlässter/sie/es entlasse 
Pluralwir entlassenwir entlassen 
 ihr entlasstihr entlasset
 sie entlassensie entlassen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich entließich entließe
 du entließestdu entließest
 er/sie/es entließer/sie/es entließe
Pluralwir entließenwir entließen
 ihr entließtihr entließet
 sie entließensie entließen
Partizip I entlassend
Partizip II entlassen
Infinitiv mit zu zu entlassen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. jemandem erlauben, etwas zu verlassen

    Beispiele

    • einen Gefangenen [vorzeitig aus der Haft] entlassen
    • jemanden aus dem Krankenhaus entlassen
    • <in übertragener Bedeutung>: jemanden aus einer Verpflichtung entlassen (jemanden von einer Verpflichtung entbinden)
  2. jemanden nicht weiter beschäftigen; jemandem kündigen

    Beispiel

    jemanden fristlos entlassen

Blättern