Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

fort­las­sen

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▯▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: fort|las|sen

Bedeutungsübersicht

  1. weggehen lassen
  2. bei etwas nicht verwenden, anwenden, erwähnen; aus-, weglassen

Synonyme zu fortlassen

absehen von, ausklammern, auslassen, ausnehmen, ausschließen, außer Acht lassen, aussparen, beiseitelassen, nicht anwenden/berücksichtigen/erwähnen, nicht in Betracht ziehen, nicht verwenden, sich schenken, sich sparen, übergehen, überschlagen, überspringen, unbeachtet lassen, vernachlässigen, verzichten, wegfallen lassen, weglassen; (umgangssprachlich) unter den Tisch fallen lassen

Aussprache

Betonung: fọrtlassen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich lasse fortich lasse fort 
 du lässt fortdu lassest fort lass fort, lasse fort!
 er/sie/es lässt forter/sie/es lasse fort 
Pluralwir lassen fortwir lassen fort 
 ihr lasst fortihr lasset fort
 sie lassen fortsie lassen fort 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich ließ fortich ließe fort
 du ließest fortdu ließest fort
 er/sie/es ließ forter/sie/es ließe fort
Pluralwir ließen fortwir ließen fort
 ihr ließt fortihr ließet fort
 sie ließen fortsie ließen fort
Partizip I fortlassend
Partizip II fortgelassen
Infinitiv mit zu fortzulassen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. weggehen lassen

    Beispiel

    seine Mutter wollte ihn nicht mehr fortlassen
  2. bei etwas nicht verwenden, anwenden, erwähnen; aus-, weglassen

    Beispiel

    in einem Brief etwas absichtlich, aus Versehen fortlassen

Blättern